Uwe Wascher:
Der Apfelkönig

'Das Buch ist wirklich ein Hingucker, bin mächtig stolz und habe sofort im "Kreis der Familie" darin gelesen. Ich bedanke mich für die reibungslose, liebevolle Herstellung bei Ihnen und Ihren MitarbeiterInnen.'

Thomas Krüger:
Die Machete im Mathedschungel

'Ich sage nur eins: GENIAL! Ich bin völlig begeistert und kann es kaum erwarten, das erste Exemplar in der Hand zu halten.'

Anna Ohm:
Ich schminke mir gar nichts mehr ab

'Für Ihre einfühlsame Auseinandersetzung und der damit verbundenen Mühe zur Entstehung meines Buches danke ich sehr.'

Siegfried Butter:

Eine krummbeinige Zeit

Erinnerungen an eine Jugend im Erzgebirge

Der Wutsprung ließ die DDR-Diktatur zurück, aber auch Heimat und Sorglosigkeit. Die neue Freiheit mußte erst ›erlebt‹ werden. So rosig, wie aus der Ferne erwartet, war sie nicht.
Stundenlohnabhängigkeit war nicht von Dauer. Auf eigene Beine mußte er kommen. Einige kleine Unternehmungen waren nicht ohne Erfolg, sein Wunsch aber war, Socken herzustellen.
An einigen von Vaters Maschinen war eine besondere Technik. Socken in dieser Art würden Käufer finden. Im Nachlass eines verstorbenen Strumpfstrickers stand eine Maschine in der Ecke. Die Frau sagte: »Die können Sie billig haben, was die strickt, kauft niemand.«
Und genau das, was diese Maschine konnte, suchte er. Probieren, bis ein geeignetes Garn gefunden war, dass der Strumpf ›Gesicht‹ bekam. Und einen guten Abnehmer finden!
Es kam beides. Frotteesocken wurden ein Renner.
1. Auflage 2017. 78 Seiten, Paperback
ISBN: 978-3-89846-792-6

15,00 EUR

Buch bestellen