Urs A. Boelsterli:
Super Powerhouse

'Mit grosser Freude habe ich heute das erste Exemplar meines Buches erhalten ... Design und Druck und allgemeine Erscheinung des Buches sind äusserst gelungen und sehr professionell herausgekommen. Für die ausgezeichnete Zusammenarbeit mit Ihrem Verlag ... möchte ich mich an dieser Stelle nochmals ganz herzlich bedanken.'

Ingeborg Steiner-Beyer:
Lichtfunken von Engeln und Erzengeln

'Ich habe die Zusammenarbeit als sehr angenehm und aufbauend empfunden'

Stefan Knobloch:
Mariahilfberg Drei

'Was woanders nur zögerlich und mit Hindernissen in Gang kommt, geht bei Ihnen schnell und reibungslos und zur vollen Zufriedenheit über die Bühne.'

Athanasius von Wedon:

Im Kinderheim Gott begegnen

Schwester M. Lumenfried Bräuchler (1929-2008)

Gerade in letzter Zeit sind die Kinderheime ins Gerede gekommen. Bei aller berechtigten Kritik darf aber nicht übersehen werden, dass es in den Kinderheimen viel Liebe und Geborgenheit gegeben hat und immer noch gibt, während nicht wenige Kinder in ihren Familien das für ihre seelische Entwicklung Notwendige entbehren müssen. Der Autor erzählt in seinem Buch »Im Kinderheim Gott begegnen « aus eigener Erfahrung. In den Jahren 1965 – 1975 lebte er in einem von Schwestern geführten Kinderheim, danach in einem katholischen Kinderdorf. Für die vielen Erzieher und Erzieherinnen, die in kirchlichen Jugendeinrichtungen aus dem christlichen Glauben heraus so vorbildlich leben und arbeiten, zeigt er stellvertretend am Beispiel einer Ordensschwester und eines Pfarrers deren hohes persönliches Engagement in der Begleitung von Kindern und Jugendlichen auf.
Athanasius von Wedon, 48, Oblatenpater (OMI), Dr. theol., war in der Gemeindepastoral in Oberschwaben tätig. Zuvor war er Superior des Oblatenklosters Burlo/Westfalen. Seine Kaplanszeit absolvierte er in München und Zwickau. Neben seiner Tätigkeit in der Priesterausbildung seines Ordens leitete er die amerikanische Gemeinde in Wiesbaden. Es schloss sich ein Jahr als Wallfahrtsseelsorger in Lourdes/Frankreich an. Lehrtätigkeiten an der Philosophisch- Theologischen Hochschule in Vallendar und am ordenseigenen Gymnasium in Burlo. Er publizierte neben Aufsätzen zur Spiritualität und Pastoral ein Werk über den französischen Bischof und Ordensgründer Eugène de Mazenod (2001). Heute arbeitet er in einem Exerzitienhaus in Toronto/Kanada.
1. Auflage 2011. 120 Seiten, Paperback
ISBN: 978-3-89846-630-1

14,00 EUR

Buch bestellen

Pressestimmen