Claus Eckermann:
Shakespeare

'das Vorabexemplar ist eingetroffen und hat mich - wie unsere bisherige Zusammenarbeit auch - vollkommen überzeugt. Es ist schön, wenn eine langjährige Arbeit (und diese Übersetzung hat mich Jahre gekostet) einen so gelungenen Abschluß erfährt.'

Stefan Knobloch:
Mariahilfberg Drei

'Was woanders nur zögerlich und mit Hindernissen in Gang kommt, geht bei Ihnen schnell und reibungslos und zur vollen Zufriedenheit über die Bühne.'

Ingeborg Steiner-Beyer:
Lichtfunken von Engeln und Erzengeln

'Ich habe die Zusammenarbeit als sehr angenehm und aufbauend empfunden'

Pressestimmen

Zu Stefan Knobloch:
Mariahilfberg Drei

Die Wallfahrtskirche Mariahilf ziert den Einband des Buches von Stefan Knobloch. In "Mariahilfberg Drei" erinnert sich der Kapuzinerpater Joachim an seine Lebensstationen in Burghausen, Mainz, Würzburg und Passau. Auf der Fahrt zur Beerdigung seines Mentors Pater Mesmann in Passau lässt er seine Erlebnisse Revue passieren. Es ist gewiss eine stark autobiographisch motivierte Erzählung des emeritierten Pastoraltheologen Knobloch. Seine tiefen Einsichten über das Leben und en Glauben gewinnen durch die regionalen Einschübe, die Begegnungen mit Menschen und die Fülle der Lebensaufgaben, das Auf und Ab eines bewegten Lebens.

Passauer Neue Presse 25. 6. 2010, 03.07.2010