Heinz Wilhelm Kempgen:
Zur Geldgeschichte des Staates Qin

'Die Zusammenarbeit zwischen Ihnen und mir hat reibungslos und vorbildlich funktioniert, das will ich dankbar anerkennen.'

Elisa Melidi:
Die Berufung

'Von allen Verlagen, die bereit sind, einem Erstautor eine Chance zu geben, hat mich Haag&Herchen am meisten beeindruckt: das Portfolio, die Geschwindigkeit der Geschäftsabwicklung, die persönliche Beratung, die Diskussion meiner Wünsche bezüglich Cover und das Preis-Leistungs-Verhältnis, alles war perfekt. Nun wünsche ich mir nur noch, dass die Botschaft beim Leser ankommt ...'

Stefan Knobloch:
Mariahilfberg Drei

'Was woanders nur zögerlich und mit Hindernissen in Gang kommt, geht bei Ihnen schnell und reibungslos und zur vollen Zufriedenheit über die Bühne.'

Pressestimmen

Zu Waltraud Lorenz:
Mohrchen, der Wunderhund Dackel und Konsorten

Mohrchen, so hieß der erste Vierbeiner von Waltraud Lorenz. Doch bei dem schlappohrigen Mischlingshund blieb es nicht. Zu ihm gesellten sich noch allerlei Tiere: von Katzen, Vögeln und Fischen bis hin zum Eichhörnchen. Und mit all diesen tierischen Freunden hat sie rührend komische Geschichten erlebt.
Die Geschichten hat sie in ihrem ersten Buch „Mohrchen, der Wunderhund, Dackel und Konsorten“ aufgeschrieben. Eigentlich habe sie gar nicht vorgehabt, dieses Buch zu schreiben, doch „mit der Klappe sei sie gut zu Fuß“, erzählt die 86-Jährige bei unserem Besuch im Bad Schwalbacher Stadtteil Fischbach (…)
Die Tiere spielen die Hauptrolle in Waltraud Lorenz’ Buch. Und alle sind einzigartige Persönlichkeiten. In jedem der elf Kapitel erzählt sie sehr lebendig von einem anderen tierischen Freund. (…) So erfährt man nebenbei viel Spannendes über das Berlin der Zwanziger Jahre, als Waltraud Lorenz noch ein kleines Mädchen war. (…)
Mit ihren lustigen Erzählungen hat sie im September an einem Geschichtenwettbewerb einer Zeitung teilgenommen und nicht nur die Leser, sondern auch die Redakteurin überzeugt, die ihr gleich verschiedene Verlage empfohlen hat. Verständlich, hat man doch beim Lesen das Gefühl, Waltraud Lorenz sitze neben einem und erzähle. (…)
„Ich bin keine Schriftstellerin“, sagt die 86-Jährige. Sie habe nur ihren Tieren ein Denkmal setzen wollen. Und das hat sie mit ihrer Erzählung über die Tiere in ihrem Leben sicherlich geschafft. (…)

Luisa Gerlitz, Wiesbadener Tagblatt, 07.10.2008

Die Bad Schwalbacherin Waltraud Lorenz, die mit ihrer Geschichte von Dackel Butzemann in der Vorab-Veröffentlichung des LZ-Kurzgeschichtenwettbewerbs (…) vertreten war, hat jetzt ihr eigenes Buch veröffentlicht. Es trägt den Titel „Mohrchen, der Wunderhund, Dackel und Konsorten“ und ist erschienen beim Verlag Haag + Herchen. Das Buch, das zehn erfrischende Geschichten von Katze, Hund, Eichhörnchen und Co. auf 86 Seiten beinhaltet, ist mit teils farbigen, teils schwarz-weißen Fotos ausgestattet und im Buchhandel erhältlich (…) „Mohrchen, der Wunderhund, Dackel und Konsorten“ ist ein schönes Buch für den Tierfreund sowie für Menschen, die gerne lesen und stellt eine ideale Geschenkidee dar (…)

Lokalzeitung am Sonntag, 14.09.2008